Buchstamperl #17 - aus "Die letzte Drachentöterin"


"Es ist an uns, die Zukunft so zu akzeptieren, wie sie ist, oder sie zu verändern. Es ist einfach, mit dem Strom zu schwimmen; es verlangt großen Mut, sich dagegen zustellen."
von Jasper Fforde aus "Die letzte Drachentöterin" / Seite 207

Internationaler Weltkatzentag



Na, habt ihr auch so ein majestätisches Tier bei euch zu Hause?

Hunde haben Herrchen und Katzen haben ja bekanntlich Personal ;) Unsere zum Beispiel miaut lautstark und möchte rein, kaum ist sie im Haus steht sie schon wieder vor der nächsten Tür miaut und macht deutlich, dass sie wieder raus möchte. Und wehe du traust dich mit ihr zu schmusen, wenn die Katze nicht will oder genau umgekehrt - sie will gekrault werden und du hast keine Zeit? Na dann kannst du etwas erleben, ich wette mit dir, dass dein Haustiger jedesmal gewinnt.

Heute möchte ich euch ein paar Wunschlisten Bücher vorstellen, in denen Katzen eine besondere Rolle spielen:

Das Bekannteste ist wohl "Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte". Dieses Buch ist seit sehr langer Zeit fester Bestandteil meiner Wunschliste und wartet immer noch auf den Einzug ins Bücherregal. Ich habe genau drei Gründe warum das Buch auf die Wunschliste gekommen ist.
1. Das Cover und die Fotos der zwei sind einfach unglaublich und machen gute Laune.
2. Die Geschichte ist besonders und hört sich auch spannend an.
3. Jedem ist dieses Cover schon begegnet - ständig.
Und warum hab ich es noch nicht? Ich weiß einfach nicht ob auch der Schreibstil und die "Erzählqualität" mich überzeugen kann oder meine Erwartungen einfach zu hoch sind.
Quelle des Buchcovers: Bastei Lübbe


Winston – Ein Kater in geheimer Mission

Und da ich immer für Gleichberechtigung bin, habe ich natürlich neben einem Katzen-Titel auch "Ein Kater in geheimer Mission" von Frauke Scheunemann. Ich finde hier den Klappentext richtig gut. Der macht einfach Lust auf mehr und die Geschichte rund um den Kater hört sich sehr spannend an. Außerdem wie oft wird denn ein Buch aus der Sicht des Katers erzählt? Richtig, dieses Buch hört sich nach etwas Einzigartigem an.
Quelle des Buchcovers: Loewe Verlag




Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
Und da in jeder Katze ein kleiner Tiger steckt, lautet der dritte Titel "Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe". Zu diesem Buch habe ich schon viele begeisterte Leserstimmen gelesen und irgendwas muss ja dahinter stecken, wenn alle so begeistert sind ;) Bis jetzt sind 4 Bücher veröffentlicht und irgendwann kommt auch das große Finale im 5. Band. Das und die Codewörter "unsterbliche Liebe" ködern mich momentan nicht so stark. Das Buch bleibt aber weiterhin auf der Wunschliste, denn es hört sich sehr lesenswert an.
Quelle des Covers: Heyne fliegt


Grüßt eure Katzen und Kater von mir ;)





Urlaub ♥



Liebe Blogbesucher,

wir befinden uns gerade fern von Deutschland und auch sehr weit weg von jeder Computertastatur. Keine Angst wir kommen wieder sobald unser Urlaub um ist (was ja sowieso immer zu schnell passieren wird...). Ab Ende August könnt ihr spätestens mit uns rechnen. Bis dahin könnt ihr nach Herzenslust in alten Beiträgen stöbern oder euch von dem ein oder anderen vorgeplanten Post überraschen lassen, nur bitte nicht böse sein, dass Kommentare etwas länger unbeantwortet bleiben.

Wir wünschen euch einen wunderschönen Sommer! Genießt die Zeit :)

Signatur Lilli photo Lilli2_zps7ca32b54.png
Signatur Tessa photo Tessa_zps7dabf3c1.png

Morgen Internationaler Tag der Freundschaft




Meine Lieben,

nicht vergessen morgen, Samstag den 30. Juli, ist der Tag der Freundschaft. Deshalb gibt es diesen Post schon im Voraus, damit ihr es noch schafft ein Treffen mit euren Lieblingsmenschen auszumachen.

Aber zurück zum Thema, bei mir geht es heute in diesem Post natürlich auch um Freundschaft. Und was macht ein Büchermensch? Der geht natürlich zu seinem Bücherregal, stöbert ein bisschen und sucht sich die engsten Freundschaften aus seinen Regalreihen. Und genau diese möchte ich euch heute präsentieren - wie immer freue ich mich über eure Ergänzungen und Kommentare ;)


Wenn ich an Freundschaft denke, huscht ein Gedanke auch gleich zu den vier Mädels der Jeans-Reihe. Bridget, Lena, Carmen und Tibby haben mich im ersten Band unglaublich überrascht mit ihrer engen Freundschaft und der sommerlichen Atmosphäre. Ich habe mich einfach verliebt in Lenas traumhaften Griechenland Urlaub, Bridgets ansteckende Begeisterung für Sport, Carmens umwerfendes Temperament und Tibby mit ihrem unfreiwilligen Groupie ;) Leider lässt die Reihe mit den Folgebänden nach, aber Buch Nummer 1 ist absolut zu empfehlen.
Mehr zu den Büchern bekommt ihr auf der Verlagsseite von cbj und zwar *hier*


Das Dreamteam schlechthin sind natürlich Hermine, Harry und Ron. Wir alle haben die kleinen und großen Abenteuer dieser Drei in der Harry-Potter-Reihe miterlebt und ganz klar auch bei jedem einzelnen mitgefiebert. Momentan läuft ja eine passende Challenge vom Carlsen Verlag. Für alle 7 Bücher habe ich leider keine Zeit, aber eines oder zwei stehen auch auf meiner Sommer-Leseliste ;)
Ihr wollt diese Reihe noch lesen, dann am Besten *hier* entlang zum Verlag. Oder doch lieber hören? Dann probiert es beispielsweise über audible und zwar *hier*

Nach einer Vierer und einer Dreier Freundesgruppe kommen wir jetzt zu einem 2er Team - Gwendolyn und Leslie aus der Edelsteintrilogie. Leslie ist einfach der Hammer und besticht durch ihren tollen Humor und ihrer Kreativität. Gwendolyn ist auch ziemlich cool, aber mit Leslie kann sie nicht mithalten, denn die sorgt dafür, dass Gwen auf dem Teppich bleibt und unterstützt sie an allen Ecken und Enden. Daumen hoch für so eine Freundin.
Informationen zu den Büchern gibt es *hier* beim Arena Verlag und allen denen Hörbüchern lieber sind, können es *hier* probieren.
Signatur Tessa photo Tessa_zps7dabf3c1.png



Millennium Trilogie - mein Leseeindruck




Klappentext zum 1. Band:


Was geschah mit Harriet Vanger? Während eines Familientreffens spurlos verschwunden, bleibt ihr Schicksal jahrzehntelang ungeklärt. Bis der Journalist Mikael Blomkvist und die Ermittlerin Lisbeth Salander im Auftrag des Onkels recherchieren. Was sie in der vangerschen Familiengeschichte zutage fördern, lässt alle Beteiligten wünschen, sie hätten sich nie mit diesem Fall beschäftigt.

Quelle des Klappentextes: Heyne Verlag

Meine Rezension zu "Verblendung" *klick*




Warum begeistert diese Reihe so?

Ohne gute Protagonisten geht es nicht. Da kann die Geschichte noch so fesselnd sein, wenn die Charaktere Mist sind, ist das ganze Buch scheiße. In unserem Fall natürlich nicht, denn wir haben zum einen einen sehr sympathischen Mikael Blomkvist und zum anderen eine unberechenbare und spannende Lisbeth Salander. Der Autor schafft es einfach, beide so unglaublich echt erscheinen zu lassen, dass es einem als Leser überhaupt nicht wundern würde, wenn sich einer von beiden plötzlich zu einem an den Tisch setzen würde.
Mikael ist Journalist und echt ein Frauenheld. Erstaunlicherweise kommt er trotzdem sehr sympathisch rüber ;) Man sieht es ihm irgendwie nach, denn jeder Mensch braucht und hat Schwächen. Mikael hat aber auch faszinierende Stärken wie beispielsweise seine akribische Recherchearbeiten und seine Sturheit. Ich hätte ja an manchen Stellen schon das Handtuch geworfen, während er absolut ruhig weiter durchgehalten hat.
Und dann haben wir noch Lisbeth Salander. Bei ihr wusste ich wirklich lange nicht, wie ich sie einschätzen oder einordnen soll. Ihr wisst schon gut oder böse, gestört oder ein Genie... Lisbeths Reaktionen sind jedesmal absolut unberechenbar und halten die Handlung des Buches zusätzlich spannend. Auf jeden Fall war sie mein persönlicher Liebling, weil sie ein Genie ist, einen echt coolen Job hat und eine faszinierende Persönlichkeit ist. Sie ist zwar nicht immer die Nettestes, dafür aber konsequent und wenn du ihr Herz erobert hast, auch loyal. Ich hätte ihr nur manchmal etwas mehr Glück mit Menschen gewünscht, denn in diesem Bereich hat sie mehr als nur Pech.

Okay wir haben gute Protagonisten, was ist mit der Handlung?
Was soll ich sagen, ich habe diese dicken Wälzer jeweils innerhalb weniger Tage nein nicht gelesen, sondern verschlungen. Im nachhinein bereue ich es ein bisschen mir für die Reihe nicht mehr Zeit gelassen zu haben, aber ich hätte mich auch nicht stoppen können ;)
Diese Handlung ist absolut unberechenbar und kaum meinte ich, ich weiß wie der Hase läuft, wurde alles komplett anders. Stieg Larsson hat es einfach drauf, die verschiedensten Handlungsstränge zusammenzuführen. So viele Details, die am Ende doch wichtig sind, kleine Ungereimtheiten, die später alles erklären. Der Autor hat mit der Millennium-Reihe ein facettenreiches und geniales Werk geschaffen. Die Geschichte ist spannend, atemberaubend und echt brutal. Den letzten Punkt sollte man nicht unter den Tisch fallen lassen. Wer sehr zartbesaitet ist, ist hier wohl bei den falschen Büchern. Für alle anderen gilt aber: lasst euch überraschen, fiebert mit den Charakteren mit und ärgert euch über diese vielen gemeinen Wendungen.

Einmalige Protagonisten - unberechenbare Handlung - Was ist mit dem Ende?
Die Übergänge zwischen den einzelnen Teilen war sehr unterschiedlich. Band 1 könnte man durchaus auch als Einzelband stehen lassen. Das Buch ist abgeschlossen mit seiner letzten Seite und Band 2 spielt erst zwei Jahre nach der ersten Geschichte. Im Gegensatz dazu fängt der dritte Band direkt da an wo sein Vorgänger aufgehört hat. Hier sollte man also am Besten direkt weiterlesen, denn sonst vergisst man zu viele wichtige Details und tut sich mit dem dritten Band schwerer. Und bevor ich es vergesse mit diesem Ende, ach was sage ich mit der ganzen Handlung, rechnet ihr nie und nimmer.



Mein Fazit?

Lest diese Reihe. Wenn ihr bis hierher meiner Rezension durchgehalten habt, wisst ihr schon warum, für alle anderen die Kurzversion.
Wir haben zwei faszinierende Protagonisten Lisbeth und Mikael, eine spannende und absolut unberechenbare Handlung und einen genialen Autor mit einem Geschick für toll ausgearbeitete Geschichten mit einer glaubwürdigen und überraschenden Story. Traut euch und taucht ein in das winterliche Schweden von Stieg Larsson.
Signatur Tessa photo Tessa_zps7dabf3c1.png